Brennerei Sellendorf

Brennereirecht von 1780 bis 2013

Einst war die Brennerei Sellendorf eine preußische Kartoffel­brennerei. Heute arbeitet unser Traditionsbetrieb als landwirtschaftliche Korn- und Getreidebrennerei, die Kornvarianten produziert und raffinierte Liköre kreiert.

Probieren Sie zum Beispiel Sellendorfer Kräuter­liköre, Sellendorfer Apfel-, Kirsch- oder Pflaumen­likör, Kartoffelschnaps, Sellendorfer Weizen oder unsere sahnigen Verführungen… Ein schönes Mitbringsel von Ihrem Ausflug ist der Roter Adler Kräuterlikör in der Tonflasche.

Interessierten Besuchern bieten wir:

  • Hofladen
  • Verkauf und Verkostung
  • regionale Produkte

Brennerei Sellendorf GmbH

Dorfstraße 29, OT Sellendorf
15938 Steinreich

Tel. (03 54 52) 647

info[at]brennerei-sellendorf.de
www.brennerei-sellendorf.de

Geöffnet: Mo–Fr 8.00–15.30 Uhr Sa/So auf Anfrage

„Zum Erobern schön“

Unterwegs in Luckau auf den Spuren Napoleons

Luckau lässt sich erobern wie man ein Herz erobert – mit wachem Interesse und fröhlicher Aufmerksamkeit. Sie hat schließlich viel zu bieten, diese Stadt: barocke Schönheiten, eine fast vollständig erhaltene Stadtmauer mit Türmen und Wällen, Gärten und Weinberg, Schlossberg, Klosteranlage und nicht zu vergessen, eine besondere Wärmflasche.

Luckau hat alles, was eine liebenswerte Kleinstadt ausmacht, dazu noch eine bedeutsame Geschichte – und nicht nur wegen Napoleon. Die Stadt war im Mittelalter bereits wohlhabend und bedeutend und auch später heiß umkämpft. Die hier empfohlene Rundtour bietet eine Zeitreise ins Jahr 1813, auf den Spuren der napoleonischen Zeit. Die damaligen Kämpfe direkt vor den Stadttoren haben sich in den Ort eingeschrieben. Manche Fassade umschließt noch heute Kanonenkugeln. Und die Wärmflasche, die Napoleon auf seinem Rückzug von seinem Quartiergeber, dem wohlha­benden Kaufmann Voß, erbat, ist noch heute im Niederlausitz-Museum in der Kulturkirche zu sehen.

Der Rundgang beginnt am Marktplatz. Das Rathaus wurde im 17. Jahrhundert errichtet. Den Platz säumen barocke Giebelhäuser, die italienische Barockmeister aufwändig verzierten.

Links vom Rathaus steht der Hausmannturm. Hier versammelte sich das Volk, um während der wechselnden Belagerungen der Stadt Neues zu erfahren, denn vom Turm aus ließ sich das Kampfgeschehen gut beurteilen. Das Calauer Tor ist der nächste Anlaufpunkt. Genau hier trat die Schlacht bei Luckau in die entscheidende Wende ein. Weiter geht es zum Napoleon-Häuschen, das einst den besiegten französischen Kaiser beherbergte. Die Brücke führt in die Schulstraße zu den Häusern Nr. 10 und 11. Was sie über die napoleonische Zeit in Luckau zu berichten haben, soll hier nicht verraten werden. Für jeden historischen Punkt der Rundtour gibt es Audioda­teien, die der Besucher über eine App downloaden kann. Übrigens: Die Tour wurde von Luckauer Schülern erarbeitet.

Riesiger Rennspaß für alle in Waldow

Die 800-m-Kartbahn, nur 40 km von Berlin entfernt, mit messerscharfen Kurven, High-speed-Geraden und der Flutlichtanlage gehört zu den schöns­ten Outdoor-Bahnen und bietet Fahrspaß pur. In Waldow gibt’s perfekt gewartete Karts für jedes­ Alter, jede Größe – auch Kinder-Karts ab 6 Jahre, Doppelsitzer- sowie behindertengerechte Karts. Le­gen Sie auch einen Zwischenstopp ein und genießen Sie im Res­tau­rant „Kart-Inn“ und bei schönem Wetter auf der großen Terrasse mit freiem Blick auf das Renn­geschehen hausgemachte und spree­wald­typische Gerichte. Planen Sie eine unvergess­liche Feier mit Freunden, ein besonderes Event mit der Gruppe oder mit Geschäftspartnern im Spreewald, dann sind Sie hier genau richtig!

Scharfes & Gesundes aus der Kanow Mühle

Direkt an dem kleinen Flüsschen Dahme liegt die Kanow Mühle, eine histori­sche Wassermühle mit noch komplett erhaltener Mahl- und Öltechnik aus den letzten Jahrhunderten. In der siebenten Generation wird die Mühle als Familienunternehmen geführt und stellt in traditioneller Weise aus Saaten kaltgepresste Öle her. Nur Getreide zu Mehl wird hier nicht mehr gemahlen. Vom Hofladen aus können die Besucher einen Blick in die Produktion werfen und sich die Arbeit des Ölmüllers ansehen. Alle 16 Sorten Öl können probiert werden, darunter Klassiker wie Leinöl und Kürbiskernöl, aber auch exotische Öle wie Kokosöl, Schwarzkümmelöl und Weizenkeimöl. Zwei Neulinge bereichern die Palette: Das Paprikakernöl ist eine scharfe Köstlichkeit zum Einlegen und Marinieren. Und das Bittermandelöl für die Kuchenbäckerei ist eine Nuance milder als das handelsübliche Backaroma, dafür besteht es zu 100 % aus Aprikosenkernen. Mittlerweile steht bei den Betreibern der ernährungsphysiologische Charakter der Öle im Vordergrund. Wer mehr zu Wirkung und Anwendung der Öle wissen möchte, wird hier bestens informiert. Alle Produkte aus dem Laden – Öle, Ölkuchen und Spreewalderzeugnisse wie zum Beispiel Honig und Gurken – sind auch bequem im Online-Shop erhältlich und werden nach Hause geliefert.

Spreewälderinnen demonstrieren, wie Senfgurken eingelegt werden.

Knackig, köstlich, königlich

20. Spreewälder Gurkentag am 11. und 12. August in Golßen

Am zweiten Augustwochenende ist es wieder soweit! Golßen wird ein Wochenende lang zum Schaufenster für regionale und Brandenburger Spezialitäten, traditionelles Handwerk und für die kulturelle Vielfalt im Spreewald.

Buntes Markttreiben

Im Mittelpunkt des Festes steht das bunte Markttreiben an beiden Tagen ab 10 Uhr. Der Erlebnismarkt mit mehr als hundert Ständen bietet garantiert für jeden Geschmack etwas. Unternehmen, Händler und Aussteller präsentieren Erzeugnisse und Köstlichkeiten aus dem Spreewald und ganz Brandenburg – allen voran Spreewälder Gurken von süß bis sauer. Sie schmecken nicht nur frisch auf die Hand, sie sind ein absolutes Multitalent in der Küche, wie Ihnen Köche beim Schaukochen im pro agro-Kochstudio auf dem Golßener Marktplatz beweisen. Einen Einblick in ländliches Milieu, dörfliches Brauchtum und historische Arbeitsweisen geben Ihnen Heimat- und Traditionsvereine der Region. So demonstrieren geschickte Hände traditionelle Handwerkstechniken.

Spreewälder Gurkenkönigspaar

Wer wird Spreewälder Gurkenkönigin und Gurkenkönig 2018? Das erfahren Sie bei der feierlichen Krönung des neuen Paares am Samstag. Gemeinsam mit Prominenten schlägt das königliche Paar das Fass mit frisch veredelten sauren Gurken der Verarbeitungssaison 2018 an. Wer mag, kann am Samstag im Spreewaldhof miterleben, wie aus den handgepflückten Einlegern das knackige Gemüse mit dem verführerischen Geschmack wird. Und beim vergnüglichen „Spreewälder Gurkenseminar“ erzählt Spreewald-Christl Wissenswertes über die Geschichte, den Anbau und die Verarbeitung von Spreewälder Gurken, die auch verkostet werden können.

Bühnenshows und Feuerwerk

Zum bunten Markttreiben gehört natürlich auch ein unterhaltsames Bühnenprogramm auf zwei Festbühnen mit Musik und Show. Zudem starten an beiden Tagen vor dem Spreewaldhof Kremserfahrten. Die Golßener Schützengilde lädt am Samstag zu Wettbewerben auf dem Schützenplatz ein. Höhepunkt ist das Feuerwerk am Samstag um 22 Uhr auf dem Marktplatz. Den Utzenberglauf am Sonntag um 10 Uhr sollten sich die sportlich ambitionierten Gäste vormerken.

leftVerlags-
übersicht
Menü
schliessen
right
shoppingzum
Buchshop