© Fotos: Ulla Britzius / Aussichtsplattform

Ein kleines „Reich“ mit großen Attraktionen

Erlebnis Flussaue im Burgpark Lenzen

Vom Baumklettersteig den Auwald erleben, am Wasserspieltisch zum Deichbaumeister werden oder auf dem „Forscherfloß“ dem Bachflohkrebs und Wasserskorpion ins Auge schauen – diese und viele weitere spannende Entdeckungen bieten sich Ihnen im Park des BUND-Besucherzentrums Burg Lenzen.

Knorrige Eichen, Ulmen und Eschen ragen in den Himmel. Die Feuchtwiesen, Tümpel und Wasserläufe unterstreichen den Charakter einer Aue und sind für viele Tiere und Pflanzen optimaler Lebensraum. Biber, Eisvogel und Laubfrosch sind hier zu Hause und über allem zieht der Weißstorch vom nahe gelegenen Horst seine Kreise. Ein ca. 400 Meter langer Rundweg lädt Sie ein, den Lebensraum Flussaue zu entdecken. Vom Baumklettersteig im WaldReich bieten sich spannende Einblicke in den Auwald.

Erlebnis WasserReich und ErdReich

Am Wasserspieltisch im WasserReich bauen Sie sich aus Kies und Sand eine eigene Flusslandschaft – dann heißt es „Wasser marsch!“ Mit einer Handpumpe lassen Sie Wasser in Ihre selbst geschaffene Flusslandschaft strömen. Jetzt zeigt es sich, ob Ihr Deich einem Hochwasser gewachsen ist oder ob der Fluss ausreichend Raum hat, sich auszubreiten. Spannender als in einem Krimi geht es im ErdReich zu. Der Boden schützt uns nicht nur vor Hochwasser oder dient als Wasserfilter, er ist auch enorm artenreich. Wussten Sie, dass in einer Handvoll Waldboden mehr Lebewesen vorkommen, als es Menschen weltweit gibt? Entdecken Sie an sechs Outdoorstationen die kleinen und großen Wunder einer faszinierenden Flusslandschaft.

Besucherzentrum in der Burg Lenzen

Inmitten des UNESCO-Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe ist die Burg Lenzen mit dem Besucherzentrum, der stadtgeschichtlichen und naturkundlichen Ausstellung „Flusslandschaft am Grünen Band“ und dem denkmalgeschützten Burgpark idealer Ausgangspunkt, die vielen Facetten der Elbtalaue kennenzulernen.

© Fotos: Ralf Häfke/Burg Lenzen

Vom wunderbaren Leben an der Elbe

Genießen Sie den besonderen Charme der historischen Burganlage in Lenzen, hoch über der brandenburgischen Elbtal­aue gelegen. Umgeben ist die denkmalgeschützte Burg von einer romantischen Parkanlage, mittendrin das AuenReich und der NaturPoesieGarten. Entdecken Sie die vielfältigen Facetten einer Aue und wandeln Sie zwischen blütenreichen Kräuterwiesen und naturnahen Wasserläufen.

Beste Tipps für faszinierende Naturbeobachtungen sowie Informationen zu Natur, Kultur und Geschichte der Region erhalten Sie im BUND-Besucherzentrum Burg Lenzen. Auf über 300 m2 Ausstellungsfläche laden Hörstationen, „Guckis“ und viele Originalexponate ein, in die Natur- und Kulturlandschaft der Elbe einzutauchen oder die über tausendjährige Lenzener Stadtgeschichte kennenzulernen. Erklimmen Sie die Kuppel des Burgturms, werden Sie doppelt belohnt: Neben der Aussicht auf das Vierländereck fliegen Sie hier wie Nils Holgersson auf dem Rücken einer Wildgans über Fluss und Aue und entdecken die Region auf einem rasanten virtuellen Flug. Sie sind gern eingeladen, die Artenvielfalt der Flusslandschaft per Rad, zu Fuß oder mit dem Boot zu erleben. Alle Natur-Entdecker-Angebote und weitere Veranstaltungen finden Sie unter www.burg-lenzen.de.

Genießen im Burgrestaurant

Die historische Burg und das Gästehaus „His­torische Burgschule“ bieten 40 stilvolle Zimmer und Suiten, ausgestattet mit Designmöbeln aus zertifizierten heimischen Laubhölzern. Im Burgrestaurant erwartet Sie eine vielfältige Bioküche mit frischen regionalen und saisonalen Spezialitäten. Nehmen Sie Platz im Barocksaal oder auf den Sonnen­terrassen über dem Park.

Romantische Paddeltour im Reich des Eisvogels

Genießen Sie zuerst den fantastischen Weitblick vom Burgturm auf die Elbtal­aue. Dann geht’s los zur rund dreistündigen geführten Kanu­tour auf der Löcknitz, dem Haupt-Nebenfluss der Elbe im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg. Erlen und Weiden säumen das Ufer und bilden mit ihren ausladenden Ästen ein fast geschlossenes Blätterdach. Um Pfeilkraut, Teichrosen und Froschbiss schwirren, leicht und unbeschwert, blau schillernde Libellen. Abgenagte Baumstämme verraten die Anwesenheit des Bibers, und auch Fischotter und Fledermäuse finden reichlich Nahrung und Unterschlupf. Der Höckerschwan baut in den Röhrichtbeständen sein Nest. Mit etwas Glück zeigt sich der Eisvogel mit seinem farbenprächtigen Gefieder. Gemeinsam genießen wir die vielen kleinen Wunder der Natur. Nach der Tour können Sie noch einen Blick in die Ausstellungen werfen oder das Burgrestaurant besuchen. Lassen Sie sich mit saisonalen Spezialitäten, hauseigenen Kreationen und süßen Versuchungen verwöhnen.

Geführte Kanutour/Ausstellungs­besuch
17 Euro p.P. (ab 9 Pers., inkl. Kanu-Ausleihe), Kinder (6–12 Jahre) 8 Euro

leftVerlags-
übersicht
Menü
schliessen
right
shoppingzum
Buchshop